Brother XV – the dream machine…

erstellt am: 16.12.2015 | Kategorie: Produktreviews

naehfox_s_brotherxv_titel
Hallo zusammen. Ich bin eine stolze Besitzerin von dieser traumhaften Maschine (hier findet ihr sie) und wollte euch kurz berichten über etwas ganz spezielles was diese Maschine kann.

Natürlich kann sie nähen und sticken, aber das macht sie ja noch nicht automatisch zur einen Traummaschine. (Aber fast 😉 – mit der Maschine kann man einen stolzen Bereich von 240×360 mm besticken.)

Auf die Bezeichnung Dream Machine bin ich in Amerika gestossen. Dort wird sie tatsächlich unter diesem Name promotet. Was macht sie dann so einzigartig? Habt ihr schon das Scanoption ausprobiert? Am Anfang dachte ich, ja, ist ja schön, aber für was brauche ich das? Letzte Woche habe ich es (für mich) rausgefunden.

Vor zwei Jahren habe ich einen Winter Wonderland-Pattern von Crabapple Hill Studio gekauft.

winter wonderland
Ich finde es superschön und wollte schon ewig anfangen daran zu arbeiten. Nur bin ich eben nie dazu gekommen… Es ist ein Redworkquilt, der vor Hand gearbeitet wird. Und da bald Weihnachten ist, habe ich diesen wieder mal rausgesucht und nur für mich gedacht, dieses Jahr schaffe ich es wieder nicht…

Da kam mir die Idee, ich könnte ja diesen Quilt mit meiner XV sticken. Also habe ich den Musterbogen in meine Maschine eingescannt und in die Stickmuster umgewandelt. ES HAT ALLES FUNKTIONIERT!!!

naehfox_s_brotherxv_bearbeitungl
Was mich wirklich sehr beeindruckt hat, ist die Qualität von gescannten Bildern. Beim Zusammensetzen von mehreren Motiven passt alles haargenau! Die Bilder werden überhaupt nicht verzogen, Wiedergabe ist 1:1 und mit dem grossen Stickrahmen kommt man sehr schnell Vorwärts.

Ich habe bei einzelnen Motiven Stippling-stich hinzugefügt. Es sieht sehr schön aus (finde ich). Aber dann bei Motiven, die zusammengesetzt werden, wollte ich es nicht machen, damit ich das Motiv richtig positionieren kann. Also hatte ich die Hälfte von Motiven mit und die Hälfte ohne Stippling-stich gestickt. Was tun? Klar! Ich habe die gestickte Bilder nochmals eingescannt und nachträglich Stippling-stich dazugefügt. So sieht alles wieder einheitlich aus! Ich bin absolut begeistert!

Inzwischen habe ich das Quilt zusammengesetzt. Alle Motive sind jetzt mit Stippling-stich umrandet und am Schluss habe ich jedes Motiv mit einem Dekostich aus XV-Dekostich-Sortiment abgesteppt.

Auch VR kam schnell zum Einsatz. Da ich Oberstoff mit Vlies ohne Rückseite bestickt habe, habe ich dann noch den Rückstoff mit VR angenäht (hier ist sie – ich finde es toll mit dieser Maschine zu arbeiten).

naehfox_s_brotherxv_quiltet mit VR1
 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es hat mir riesen Spass gemacht dieses Quilt nachzuarbeiten! Da ich es als einen Wandbehang brauche, habe ich auf die grossen Patchworksterne am Rand verzichtet, so dass der Quilt nicht zu gross für die Wand wird. Mein Quilt hat die Grösse von 100 x 125 cm.

naehfox_b_quilt_am schluss

Kommentar schreiben

Kommentar

Wunderschön. Wie lange hast du daran gearbeitet? LG Franciska