Zu Ehren der Mama’s!

erstellt am: 09.05.2017 | Kategorie: Allgemein

Wir haben wieder etwas für euch vorbereitet! Ein kleines Projekt mit Anleitung zum Selbermachen – als Geschenkidee zum Muttertag.

Diesmal haben wir mit dem Hobbyplotter Scan’n’Cut von Brother gearbeitet, mit ihm lassen sich ganz einfach filigrane Meisterwerke aus Papier, Folie oder Stoff zaubern. Was wir uns ausgedacht haben? Wir machen mit euch eine Geschenktasse unter dem Motto: Mama olé! Und los geht’s!

Dazu brauchen wir:

Folie eins: ein Stück Vinylfolie in passender Grösse zu eurem Motiv, Folie zwei: ein Stück Transferfolie, ebenso passend in der Grösse. Dann: eine unifarbene Tasse, eine Schneidematte mittlerer Klebekraft, ein Standard Schneidemesser, die Spatel und Haken (optionales Zubehör zum Brother Scan’n’Cut CM 900) und die Brother Scan Matte – und zu guter letzt: etwa eine halbe Stunde Zeit.

Als erstes: Schreibt an eurem Computer ein paar nette Worte für eure Mama in einer Schrift, die euch gefällt. Dann druckt ihr euer Dokument aus und legt das Papier auf die Scan Matte.

Den Scan’n’Cut einstellen – und mit der Funktion ‚Scan zu Schnittdaten‘ einscannen!

Sobald der Scan fertig ist, könnt ihr den Bereich eures Motivs über die roten Pfeiltasten etwas verkleinern. Jetzt müsst ihr dem Scanner sagen, wie er die eingelesene Datei schneiden soll. Wichtig ist, dass ihr in unserem Fall das mittlere Symbol anklickt – damit der Plotter die Schrift richtig schneidet!

Jetzt die Vinylfolie auf die Klebematte legen. Hier in unserer Anleitung haben wir die Standardmatte verwendet, haben aber gemerkt, dass sich die mittelstark klebende Matte als vorteilhafter erweist im Umgang mit Vinylfolie.

Den Plotter auf Schneiden einstellen und losplottern! Achtung: wir wollen, wenn wir mit Vinylfolie arbeiten, nur die oberste Schicht einschneiden! Weiter unten werdet ihr dann sehen weshalb. Wir haben unser Standard-Schnittmesser auf eine Schnitttiefe von ca 2 bis 2,5 eingestellt. Ein Tipp für euch: Damit die Schnitte wirklich die richtige Tiefe haben, erstellt erst einen Probeschnitt!

Jetzt zieht ihr die Vinylfolie von der Klebematte ab. Wie ihr jetzt sehen könnt, ist die Folie nicht komplett durchschnitten! Dann nehmt ihr euch eine Schere zur Hand und schneidet euer Motiv grob aus.

Mit Vorsicht und Sorgfalt die Klebende Schicht unserer Folie vom grob ausgeschnittenen Motiv ziehen. Dabei hilft der Spatel wunderbar – vor allem, wenn ihr die erste Ecke der Folie vom Untergrund lösen möchtet. Der Haken hilft beim entfernen der Zwischenräume! Achtet darauf, dass ihr bei diesem Schritt eure Schrift nicht verletzt!

Mit der Transferfolie könnt ihr jetzt die Schrift vom Untergrund lösen. Durch die Transparenz der Transferfolie könnt ihr das Motiv genau da platzieren, wo ihr es haben wollt.

Und zum Schluss: die Transferfolie mit der Schrift an der gewünschten Stelle auf der Tasse positionieren und gut festdrücken! die Buchstaben bleiben, nachdem ihr die Transferfolie wieder vorsichtig von der Tasse abgelöst habt, auf der Tasse zurück.

Et volià – Fertig ist die Tasse! Wir werden am Muttertagsbrunch unsere Mama’s damit überraschen – ihr auch? Viel Spass beim Nachplottern!

 

Euer Nähfox-Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentar